Kichererbsen – Curry mit Kokosreis und
Jogurt Minz Dip

>> Rezept zum Download und Ausdrucken

 

  • 400 g Kartoffeln

  • 1 Zwiebel

  • ca. 10 ml Sonnenblumenöl
  • 2 Knoblauchzehen

  • 40 g Frühlingszwiebeln
  • 250 g Kichererbsen

  • 10 g Mehl
  • 400 ml stückige Tomaten / Tomatensoße

  • 300 ml Gemüsebrühe

  • Petersilie, Thymian, Curry, Paprika, Schwarzkümmel, Salz, Pfeffer

  • bei Belieben Muskat 

  • 250 g Parboildreis

  • 30 g Kokosraspel

  • Salz

  • 1/2 Tl Fondor/Gemüsebrühe

 

  • 200 g Naturjoghurt

  • Salz, Pfeffer

  • etwas Zitronensaft
  • Minze frisch

  • 1 Pr. Zucker

 

Trockene Kichererbsen über Nacht bzw. min. 6 Stunden mit 500 ml Wasser einweichen und quellen lassen.

Öl im Topf erhitzen, darin gewürfelte Zwiebel und gepressten Knoblauch andünsten. Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden/hobeln. Kartofflen und abgetropfte Kichererbsen mit andünsten, etwas mit Mehl binden. Mit den Tomaten/Tomatensaft ablöschen und mit Petersilie, Thymian, Curry, Paprika, Schwarzkümmel, Salz, Pfeffer, bei Belieben mit Muskat abschmecken. Kichererbsencurry zugedeckt 15 Minuten kochen lassen.

Reis garen und geröstete Kokosrapseln unterheben.

Für den Dip Joghurt, Salz, Pfeffer, etwas Zitronensaft, eine Prise Zucker und der feingeschnittenen Minze vermengen.